Taunussteiner Stadt- und Gesamtelternbeirat neu gewählt

Pressemitteilung

Logo Gesamtelternbeirat GEB-01

Am vergangen Mittwoch wurde der Stadt- und Gesamtelternbeirat der Taunussteiner Kitas neu gewählt. Dabei wurde Korhan Ekinci (Obermayr Hahn) in seinem Amt einstimmig bestätigt. Sein Stellvertreter ist diesmal Jens Henning (KITA Zum Schwimmbad), der sich neu in der Elternvertretung engagiert. Die städtischen Einrichtungen als Stadtelternbeirat vertritt diesmal der letztjährige Vertreter des Gesamtelternbeirats Frank Kuhlmann (Kita Hirschgraben). An seiner Seite steht mit Elisabeth Müller (Kita Hirschgraben) ebenfalls ein neues Gesicht in der Taunussteiner Elternvertretung.

„Mit einen Team aus langjähriger Erfahrung und neuer Inspiration freuen wir uns die angestoßenen Aktivitäten des vergangenen Jahres weiter fortzuführen. Die kommenden Aufgaben, gerade im Hinblick auf die Leistungs- und Gebührendiskussion, wollen wir kritisch, engagiert und sachorientiert mit der Politik parteiübergreifend im Sinne der Eltern führen.“ so Korhan Ekinci.

Der Stadt- und Gesamtelternbeirat sieht sich der Entwicklung Taunussteins zur „Kinderfreundlichen Kommune“ verpflichtet und möchte das Angebot für Kinder, aber auch Eltern weiterentwickeln.

Als Ergebnis des in der vergangenen Amtsperiode angestoßenen Dialogs mit der Stadtverwaltung findet am kommenden Donnerstag, den 13.10.16 um 19 Uhr im Bürgerhaus Taunus ein Vortrag für Interessierte zum Thema: Kinder heute: Generation Stress! von Schulberater und Buchautor Dipl. Pädagoge Detlef Träbert statt, der über Herausforderungen junger Familien und mögliche Lösungsansätze referiert. Detail hierzu finden sie auf der Homepage der Stadt Taunusstein unter: www.taunusstein.de

„Stadt- und Gesamtelternbeirat laden alle Interessierten herzlich zu dem Vortrag ein, der als Einstieg für weitere Vorträge zu Eltern-Kind-Themen gilt. Der Dank des Elternbeirats geht an die Mitarbeiter der Stadt, die diesen Vortrag ermöglicht haben“, so Stadtelternbeiratsvorsitzender Frank Kuhlmann.

Autor: Korhan Ekinci am 07.10.2016